Blog Bericht Schützenfest

Wie könnte zum Beispiel ein Schützenfest WE aussehen ?

Von der Planung bis zum Abbau - Schützenfest WE am Beispiel eines Konzerts von Mirko (Joe) und Band- mitgliedern

Freitag DJ und Samstag Konzert + Für beide Tage zusätzlich Mischer, Ton und Licht bereitstellen .

Knapp 200 - 300 Gäste in der Nähe vom Band Standort


Mittleres Festzelt ca. 500 qm
Mittleres Festzelt ca. 500 qm

 

In verschiedenen Gesprächen haben wir festgestellt, dass einige doch sehr romantische Vorstellungen von der Planung und Durchführung einer Festveranstaltung haben.

Deshalb haben wir hier mal aufgeschrieben, wieviel Arbeit in einem solchen Veranstaltungswochenende (WE) selbst für die Band stecken kann.

Wie gesagt:  eine Menge Arbeit für die Band und den Veranstalter in der Vorproduktion, Durchführung und Nachbereitung einer gelungenen  Festveranstaltung !



Bevor das Festzelt überhaupt steht, sucht der Veranstalter das passende Programm zusammen und bucht die  Band bzw. Künstler.

Hierfür sind z.B. verschiedene Faktoren entscheidend :

+ Welcher gewünschte Programmablauf ?

+ Welche Zielgruppen und Musik an welchem Abend ?

+ Welche Technik wird benötigt oder ist gefordert ?

+ Welches Budget steht überhaupt zur Verfügung ?


Rock4Musik - Mischpult
Rock4Musik - Mischpult

Wenn nun die passenden Künstler gefunden sind, unterhalten sich der Veranstalter und die Band über das geplante Konzert, Ablauf  und das künstlerische Programm.

Hierfür ist für uns als Band zum Beispiel wichtig:


+ Welchen geplanten musikalischen Programm - Ablauf am

 Konzerttag ?

+ Welche Technik sollen wir zusätzlich stellen (PA, Mischpult,

  Lichttechnik, Mischer)?

+ Wird ein DJ für Tag davor oder danach benötigt, oder sollen  wir diesen stellen?

+ Wie groß ist das Festzelt u. mit wie viel Gästen wird

  gerechnet ?

+ Welche Altersklasse haben die Gäste im Durchschnitt ?

+ Wie groß  ist die Bühne, und gibt es einen Backstage 

  Bereich (Kleidungswechsel, usw.)?

+ Gibt es einen Bandwechsel oder Backline - Umbau auf der

  Stage ?

+ Wann muss Aufbau und Soundcheck am Veranstaltungstag

  fertig sein ?

+ Gibt es eine Zeltwache, oder wann muss der Abbau

  spätestens erledigt sein ?

+ Wie lang ist die Gesamtspieldauer für unsere Band (z.B.

  meist 20:00 bis 02:00/03:00 Uhr - Schützenfeste)

+ Auflagen des Festwirts (Set - Dauer / pro Durchgang,

  Lautstärke,  Zeltbeleuchtung, sonstiges)

+ Wie kommen wir mit der Technik , Backline, Instrumente

  auf die Bühnen (Wege, Einfahrten und deren

  Beschaffenheit...) ?

usw....

 


Jens bei den Festzeltreden
Jens bei den Festzeltreden-Collage

Nachdem die Fragen, Umfang und Budget geklärt sind, geht es für uns daran, das musikalische Programm (Set - Listen) zu erstellen und die Organisation für die Veranstaltung zu planen (Dispo).

Bevor es auf die Bühne geht muss am Veranstaltungstag die Instrumente, Technik  und  Backline eingeladen und zum Veranstaltungsort gebracht werden.


Dabei haben wir in diesem Beispiel:

Die Lichtanlage und PA  (Ton), DJ Ausstattung sowie ein Teil unserer Backline am Freitag Mittag aufgebaut bzw. hingebracht.

Im Vorprogramm vom Freitag war unser Mischer schon bei den Festreden eingesetzt (siehe Bild). Abends folgte dann unser erste Einsatz als DJ für die Partynacht bis ca. 01:30 Uhr. Bis ca. gegen 03:00 Uhr haben dann Jens und Joe (DJ s) die PA abgebaut (da es keine Zeltwache gab) und es ging nach Hause in eine kurze Nacht.



Reiner beim Soundcheck
Reiner beim Soundcheck

Am nächsten Morgen (Samstag) war schon gegen 12:00 Uhr Treffen der Band am Festzelt, da die Backline und Instrumente inklusive dem Soundcheck bis 15:00 Uhr fertig

sein musste.

 


Ab 15:00 Uhr hatte der Veranstalter den Beginn seines Veranstaltungsprogramms im Zelt geplant. Wir sind in der Zwischenzeit nach Hause gefahren und unter die Dusche gesprungen (auf Reisen  ins Hotel). Gegen 18:00 Uhr haben wir uns Backstage (Umkleide) verabredet. 


Anja & Hotte beim Konzertbeginn
Anja & Hotte beim Konzertbeginn

Gegen 19:30 Uhr ging es für uns Mucker auf die Bühne und für den Mischer Jens ans Mischpult  - (Show Beginn).

An diesem Abend haben wir insgesamt  64 Lieder - Live - gespielt und mit den Gästen gefeiert.  Nachdem die  Zugaben zu ende waren - zeigte das Zeitmesser  02:30 Uhr.

Nach dem Konzert kommt der Abbau und das Einladen und Abtransport der Technik, Backline sowie Instrumente. Wir hatten mit dem Veranstalter vereinbart, dass das Licht erst am Sonntag bis 12.00 Uhr abgebaut werden muss. So konnten wir uns zumindest ein wenig Arbeit an diesem "morgendlichen Nachtjob" auf  den nächsten Tag verlegen.



Wir waren gegen 4:30 Uhr im wahrsten Sinne des Wortes "Fertig"  vom Veranstaltungstag/-abend/-morgen und hatten alles wieder im Proberaum eingelagert. 

Am nächsten Tag (Sonntag) haben wir noch die Lichttechnik abgebaut und somit das gesamte Konzert - WE abgeschlossen.


ENDE

 

   und das alles....    für diesen Moment ....